Angehörige / Geschwister

 

„Als ich weinte in deinen Armen,
hast du nicht versucht, meine Tränen zu stillen.
Du hast mich festgehalten, damit ich
weiter weinen konnte als allein.
So hast du mir geholfen.“

Hans Curt Flemming

Familie / Angehörige / Freunde

Wer die Möglichkeit bekommt, Ihr Kind kennenzulernen, kann die Erinnerungen an Ihr Kind besonders mit Ihnen teilen. Laden Sie die Familie und nahestehende Menschen ein, Ihr Kind zu begrüssen. Machen Sie diese Offerte des Kennenlernens ohne Erwartungen. Nicht alle Angehörigen sind in der Lage, dies anzunehmen.

Durch die Geburt Ihres Kindes

  • werden Sie zu Eltern
  • wird die Mutter zur Grossmutter, ihr Enkelkind wird geboren
  • wird der Vater zum Grossvater, es ist sein Enkelkind
  • werden die Schwester zur Tante, und der Bruder wird zum Onkel

Lassen Sie Ihre Familie, Angehörige, Patentanten, Patenonkel und Freunde
teilhaben. Dieses Mittragen hilft für den weiteren gemeinsamen Weg und
schafft gegenseitiges Verständnis.

 

Geschwister

Beziehen Sie Geschwister in den Verlust mit ein.

Nur so kann Ihr Kind verstehen, wieso Sie als Eltern traurig sind.

  • das Kind berühren und im Arm halten lassen
  • mit einfachen Worten erklären, was passiert ist
  • basteln
  • zeichnen
  • einen Brief schreiben
  • Schiffchen basteln und aufs Wasser setzen
  • Ballon / Himmelslaterne steigen lassen
  • Steine bemalen
  • die Erklärung, dass das Kind «schläf», unbedingt vermeiden
  • ein Trauerkinderbuch anschauen z.b. Jolante sucht Crisula, Sebastian Loth
  • Geschwister an der Beisetzung teilnehmen lassen, wenn sie das möchten

Hilfreiche Informationen für Aussenstehende